• Logo der HSG-Fichtelgebirge und Fotos der Mannschaften

Aktuelles

Herren I: HSG in Schockstarre

Die Fichtelgebirgs-Handballer unterliegen dem Landesliga-Zweiten vier Sekunden vor der Schlusssirene. Sie führen vor der Pause bereits mit fünf Toren und bieten Lauf/Heroldsberg  lange die Stirn.

Es ist wie verhext und gleichermaßen bitter: vier Sekunden vor der Schlusssirene fing sich die HSG 2020 Fichtelgebirge das spielentscheidende Gegentor zum 25:26 ein und schlich zum neunten Male in dieser Saison mit leeren Händen aus der Halle. Und das nach einer Leistung, die nicht im Entferntesten zu vergleichen war mit der unterirdischen eine Woche zuvor in Regensburg. "Das heute hatte etwas ganz etwas anderes, aber leider bleibt uns wieder kein Punkt", wirkte Trainer Milan Šedivec  sen. spürbar bedrückt und in sich gekehrt. "Zumindest einen hätten wir verdient gehabt." Zu allem Übel hat die Niederlage auch noch ein Abgleiten auf den letzten Tabellenplatz (nuLiga-Tabelle) zur Folge.

Weiterlesen

Drucken

C-Jugend (m): HSG Fichtelgebirge - HaSpo Bayreuth II 18:17

Die männliche C-Jugend konnte auch das Rückspiel gegen Haspo Bayreuth II erfolgreich für sich gestalten. Die vielen vergebenen Großchancen seitens der HSG-Jungs waren jedoch nichts für schwache Nerven. Nachdem die Fichtelgebirgler über die gesamte Spielzeit stets mit 2 bis 4 Toren in Führung lag, wurde es zum Schluss nochmals richtig spannend.

Weiterlesen

Drucken

D-Jugend (w): SG Marktleuthen/Niederlamitz - HSG Fichtelgebirge 5:8

23 01 22 DJwNachdem die Saison durch krankheitsbedingte Ausfälle für die Mädels spät anfing, konnten sie in ihrem zweiten Spiel einen Sieg einfahren. Bis zur 12. Minute war es ein ausgeglichenes Match. Durch gut herausgespielte Torsituationen gelang jedoch den HSG-Spielerinnen die Führung und sie ließen sich den Sieg nicht mehr aus der Hand nehmen

Bericht: Bianca Schiller

Drucken