• Logo der HSG-Fichtelgebirge und Fotos der Mannschaften

Aktuelles

Jugend: Siege unserer wBJ, mAJ und mDJ

20 02 01 wBJNach 50 Minuten stand beim Spiel der weiblichen B-Jugend ein verdientes 19:5 gegen den SC Eltersdorf auf der Anzeigetafel! Außerdem gewann unsere männliche A-Jugend ihr anschließendes Spiel gegen den TSV Feucht mit 38:32! Herzliche Glückwünsche an beide Mannschaften!

Am Sonntag spielte unser männliche D-Jugende auswärts gegen die SG Marktleuthen/Niederlamitz und gewann diese Partie mit 24:13. Herzlichen Glückwunsch!

Drucken

Vorbericht zum Spieltag am 01./02.02.2020

Schwere Aufgabe in Schwaben

"Summa summarum war das Unentschieden bei diesem großen Kampf, den sich beide Teams lieferten, am Ende wohl gerecht", blickt Trainer Gerald Wölfel noch einmal auf das Kellerduell letzte Woche gegen den TSV Winkelhaid zurück. Mit großer Moral holten die Damen der HSG in der zweiten Halbzeit einen zwischenzeitlichen Vier-Tore-Rückstand auf, woran auch die starke Franziska Dragoun im Tor großen Anteil hatte. In der letzten Minute hätte das Spiel gar noch in beide Richtungen kippen können. Der starke Schlussspurt spricht auch für die konditionelle Steigerung, die sich die Fichtel-Ladies in einer intensiven Winter-Vorbereitung erarbeitet haben.

Weiterlesen

Drucken

Herren I: Nur noch zwei Punkte Rückstand

20 01 28 PhilDie HSG Fichtelgebirge hat sich im Meisterschaftsrennen der Handball-Landesliga Nord eindrucksvoll zurückgemeldet. Dank eines klaren 29:21-Triumphs gegen den TSV Mainburg und der gleichzeitigen deftigen 27:35-Niederlage von Spitzenreiter Cham beim HC Erlangen III haben die Handballer aus dem Fichtelgebirge nur noch zwei Punkte Rückstand auf die Oberpfälzer. In dieser Szene behauptet sich Philipp Mocker (Mitte) gegen die Mainburger Dominik Joekel und Bernd Moritz.

Quelle: Frankenpost Ausgabe Fichtelgebirge vom 28.02.2020, Sport aus der Region, Foto: Peter Perzl

Drucken

Herren I: Vladimir Habers Truppe revanchiert sich für die Niederlage in Mainburg

HSG Fichtelgebirge – TSV Mainburg 29:21

Der Tabellenzweite in der Handball-Landesliga Nord, die HSG Fichtelgebirge, musste zuletzt gegen den Spitzenreiter ASV Cham und beim HC Erlangen III zwei Niederlagen schlucken, die durchaus vermeidbar gewesen wären. Der Richtungszeiger gegen den TSV Mainburg, der für die erste Saisonniederlage der HSG Fichtelgebirge sorgte, konnte somit nur auf Sieg stehen, wollte man weiter im Chor der stärksten Mannschaften mitsingen. Denn die Verfolgergruppe kommt immer näher. Verzichten musste Vladimir Haber in dieser Partie auf Stefan Flasche (gesperrt) und Erik Hammer (verletzt). 

Weiterlesen

Drucken