• Logo der HSG-Fichtelgebirge und Fotos der Mannschaften

Allgemein

Hammer soll die Lücke von Petricevic füllen

Die HSG Fichtelgebirge hält sich mit Prognosen für die neue Saison zurück. Anfang Oktober soll die Handball-Landesliga starten. Doch wer sind die Gegner und wann gibt es einen Spielplan?

Ulli Weber (links) und Daniel Bralic nach der Standortbestimmung in Wunsiedel.Die Prioritäten haben sich verschoben. Muss heißt jetzt erst einmal kann, was die Ambitionen der Handballer der HSG Fichtelgebirge für das Landesliga­Spieljahr 2021/22 angeht. Zwar hoffen und träumen Ulli Weber und DanielBralic weiterhin vom Aufstieg in die Bayernliga, aber ob und wie er überhaupt zu realisieren sein wird, steht erst einmal in den Sternen. Zunächst einmal seien alle froh darüber, dass sie ihren Sport überhaupt wieder ausüben dürfen. Die beiden gleichberechtigten Spielleiter können stolz berichten, dass die Mannschaft zu zwei Dritteln vollständig geimpft sei ("das erleichtert uns vieles"), in der schwierigen Zeit alle gesund über die Runden kamen und man auch personell weitgehend zusammen blieb.

Weiterlesen

Drucken

+++ Geburtstagswünsche +++

21 04 19 Oliver WeigelNa, welches Geburtstagskind versteckt sich denn hier auf dem Foto?
Wir wünschen dem 1. Oberbürgermeister der Stadt Marktredwitz und langjährigen Fan der HSG Fichtelgebirge alles erdenklich Gute zu seinem 50. Geburtstag.

Lieber Oliver Weigel, zu deinem Ehrentag nur das Beste, vor allem Gesundheit und hoffentlich ein baldiges Wiedersehen in der Halle.

Drucken

Handballer annullieren Saison 2020/21

Der Bayerische Handball-Verband hat sich nach langem Zögern zu einer Entscheidung durchgerungen. Die Vereine haben endlich Klarheit. Es gibt weder Auf- noch Absteiger.

"Der Aufwand, den wir für dieses eine Spiel betrieben haben, war unglaublich", erinnert sich Marcus Kropf, sportlicher Leiter des Bezirksoberligisten HSV Hochfranken, an den 17. Oktober 2020. Zum Saisonstart hatten die Handballer aus Selb und Rehau erstmals ein Heimspiel unter Corona-Bedingungen ausgetragen. Strenge Hygieneregeln mussten eingehalten werden, Zuschauer waren in der Rehauer Sporthalle nicht erlaubt. Die Fans konnten die Begegnung gegen die HSG Fichtelgebirge II (31:19) lediglich zu Hause per Livestream verfolgen. Am selben Abend feierte die SG Münchberg/Helmbrechts II einen 23:19-Sieg in Bamberg. Es sollten die beiden einzigen Spiele in der Bezirksoberliga bleiben.

Weiterlesen

Drucken

Reiß keine Lücke

21 02 07 Reiß keine Lücke

Deine Heimat, dein Verein!
#rotblauvereint #marktredwitz #wunsiedel #fichtelgebirge #bayernkannhandball #hsgfichtelgebirge

Drucken

Handballer plädieren für Abbruch

Der Verband befasst sich zwar mit verschiedenen Szenarien einer Saisonfortsetzung für die Bayern- und Landesliga. Die Vereine vermissen darin aber die Sinnhaftigkeit.

Das Handballherz blutet. Das sportliche Miteinander, der persönliche Austausch innerhalb des Teams, der Plausch mit den Anhängern: Das alles fehlt wegen der Corona-Pandemie seit vielen Monaten. Und wird es so schnell wohl auch nicht geben. Zumindest für die Damen und Herren der Bezirksoberligen, Bezirksligen und Bezirksklassen dürfte die Saison bereits zu Ende sein, ohne dass die meisten von ihnen auch nur ein einziges Mal gespielt haben. Denn klar ist: Der vom Bayerischen Handball-Verband (BHV) in einem Dezember-Rundschreiben als spätestmöglicher Zeitpunkt für den Re-Start vorgesehene 28. Februar auf Bezirksebene ist definitiv nicht einzuhalten.

Weiterlesen

Drucken