Vorbericht zum Spieltag am 17./18.10.2020

Verfasst am . Veröffentlicht in Allgemein

20 10 16 Vorbericht

Es sind keine einfachen Zeiten, was die vielen offenen Spieltermine belegen. Dennoch steigen dieses Wochenende auch unsere Jugendteams in den Spielbetrieb ein und hoffen auch dort auf eure Unterstützung. 👏😷.

Unsere Herren II haben am Samstag um 18:00 Uhr ebenfalls ihr erstes Saisonspiel und dabei geht es gleich gegen den Dauerrivalen im Derby gegen die HSV 2012 Hochfranken. Dieses Spiel wird euch unter dem folgenden Link live zur Verfügung gestellt: ▶️ https://youtu.be/SNBHDACDeX0 ◀️

Unsere Herren I spielen am Samstag um 16:30 Uhr (die Tickets für dieses Spiel waren bereits nach ca. 2 h schon ausverkauft) gegen die HSG Lauf Heroldsberg .

Lasst uns #rotblauvereint die Mädels und Jungs anfeuern und die #fichtelhölle trotz Corona zu einer uneinnehmbaren Festung machen

Was ist die beste Antwort auf einen verschenkten Heimpunkt zum Saisonauftakt gegen HaSpo Bayreuth, ein Auswärtssieg. Dies praktizierten die Herren der HSG 2020 Fichtelgebirge zuletzt beim Landesliga-Aufsteiger SC 04 Schwabach. 60 Minuten Powerhandball und ein verdienter Sieg, obwohl das Team ohne seine tschechischen Mitspieler auskommen musste.

Diese Einstellung und Leistungsbereitschaft ist am morgigen Samstag, Anwurf 16:30 Uhr, Sporthalle Wunsiedel, ebenfalls gefragt, wenn es gegen den letztjährigen Vierten der Liga, die HSG Lauf/Heroldsberg, geht. Die Gäste zählen auch in diesem Jahr zu den stärkeren Mannschaften. Die Mittelfranken starteten mit einer Auftaktniederlage und konnten diese mit einem Heimsieg in der Vorwoche gegen Regensburg egalisieren. Lauf Heroldsberg ist für die HSG Fichtelgebirge stets ein unangenehmer Gegner. Stellt man einen Vergleich aus den letzten acht Meisterschaftsrunden zusammen geht die HSG Fichtelgebirge knapp mit 17:15 Punkten hervor. Die letzte Heimniederlage gegen die Mittelfranken kassierten die Oberfranken in der Saison 15/16. 32:33 hieß es am Ende für Lauf/Heroldsberg. Die Gäste verstehen es gut, die Schwächen des Gegenübers eiskalt zu nutzen und haben mit Jens Scheuerer einen torgefährlichen Spieler und Lenker in ihren Reihen. Unterstützt wird er von Laugner (Kreis) und Reisinger (Rückraum). Diese drei Akteure sind durchaus in der Lage eine Partie zu entscheiden.

Somit wartet keine leichte Aufgabe auf die Schützlinge vom HSG-Coach Vladimir Haber. Nach jetzigem Stand muss der Gastgeber erneut auf seine tschechischen Mitspieler, aufgrund der Corona-Richtlinien, verzichten. Es wird somit die gleiche Mannschaft wie in Schwabach auflaufen. Mit der dort gezeigten Leistung über die gesamte Spielzeit und dem Heimrecht im Rücken, stehen die Vorzeichen nicht schlecht, um die ersten beiden Heimpunkte einfahren zu können.

HSG 2020 Fichtelgebirge: Gruber, Rieß – Wippenbeck, Mocker, M. Tröger, Bralic, Burger, Berger, Birner, Petricevic, Flasche, S. Tröger, Englbrecht

Die Damen der HSG Fichtelgebirge sind an diesem Wochenende in der Handball-Bayernliga spielfrei und können über ihren verkorksten Saisonauftakt nachdenken.

Weiterhin spielen am Samstag:
Herren II: HSV Hochfranken – HSG 2020 Fichtelgebirge II (18:00 Uhr/Sporthalle Rehau)
A-Jugend (m): HSG Fichtelgebirge – TV Gefrees (13:45 Uhr/WUN) - kurzfristig abgesagt

Am Sonntag spielen:
D-Jugend (w): HG Naila – HSG Fichelgebirge (10:00 Uhr)
B-Jugend (w): HSG Fichtelgebirge – VfL SF Neust (14:00 Uhr/WUN)

Bericht: Walter Lenhard

Drucken