• Logo der HSG-Fichtelgebirge und Fotos der Mannschaften

Vorbericht zum Spieltag am 09./10.10.2021

21 10 08 Vorbericht

An diesem Wochenende starten unsere Damen mit ihrem Heimspieldebüt in der Landesliga gegen den HC Forchheim 2011, ehe im Anschluss die Herren I ihr Spiel gegen den MTV Stadeln bestreiten.

Am Sonntag greifen dann die Herren II in Marktleuthen gegen den HC 03 Bamberg in das Heimspielwochenende ein.

Bitte beachtet den gestrigen Post bezüglich der Einhaltung des Hygienekonzeptes und der "3G+ Regel".

Mindestens einen Punkt verschenkt haben die HSG-Damen im zurückliegenden Handball-Landesligaspiel beim TV Marktsteft. 11:4 lag man in Front, um am Ende eine bittere 22:23 Niederlage hinnehmen zu müssen. Am morgigen Samstag, Anwurf 14:30 Uhr, Sporthalle Wunsiedel, gegen den HC Forchheim soll diese Scharte wieder ausgebügelt werden. Leicht wird es nicht, denn mit den "Flippers" gastiert ein Team, das mit einem klaren Auswärtserfolg beim 1. FC Nürnberg viel Selbstvertrauen getankt hat und den HSG-Damen sicherlich alles abverlangen wird. Dazu HSG­-Coach Gerald Wölfel: "Wir wollen Gas geben, um beide Heimpunkte einzufahren." Die zuletzt verhinderten Viktoria Birner und Nicole Spitzl sind wieder an Bord. Fehlen wird Hanna Gimmel aus privaten Gründen.

HSG Fichtelgebirge: Gruber Warzecha – Wölfel, Spannig, Kauer, Hannweber, Koubova, Weber, Materne, Buchlovska, Fischer, Trissl, Birner, Spitzl
Hier geht's zu nuScore live 

Nach einem spielfreien Wochenende empfangen die Herren der HSG 2020 Fichtelgebirge, Anwurf 16:30 Uhr, in der Handball-Landesliga Nord den MTV Stadeln. Die HSG kassierte zuletzt beim Titelaspiranten TSV Rothenburg eine klare Niederlage, obwohl das Team von Coach Vladimir Haber keineswegs enttäuschte. Letztendlich trugen fehlende Auswechselmöglichkeiten dazu bei, dass der Kräfteverschleiß im letzten Spieldrittel nicht zu übersehen war und die damit verbundenen individuellen Fehler ein besseres Ergebnis verhinderten.

Gegen Stadeln sieht es auf der HSG-Bank schon wieder besser aus. Johannes Wippenbeck und Max Berger kehren ins Team zurück. Ein Fragezeichen steht hinter Zdeněk Danielka, der sich in Rothenburg eine schmerzhafte Ellenbogenverletzung zugezogen hat. Dennoch sind die HSG­-Herren guter Dinge, den zweiten Heimerfolg gegen die "Storks" (Störche), wie sich die Stadelner selbst nennen, einfahren zu können. Der MTV reist mit einem Heimerfolg in der Tasche ins Fichtelgebirge und versucht sich so teuer wie möglich zu verkaufen. Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften liegt fast zwei Jahre zurück. Damals konnte die HSG mit einem 32:28 Sieg beide Punkte aus Stadeln entführen.

HSG Fichtelgebirge: Broško, Gruber – Wippenbeck, Burger, Birner, Berger, Mocker, Bralic, S. Tröger, Flasche, Hammer, Schlitter, Koristka, Danielka (?)
Hier geht's zu nuScore live 

Die zweite Herrenmannschaft der HSG 2020 Fichtelgebirge empfängt am Sonntag, Anwurf 16 Uhr, Sporthalle Marktleuthen, in der Bezirksoberliga den HC 03 Bamberg. Nach der klaren Niederlage beim HSV Hochfranken hängen die Trauben gegen die Domstädter ebenfalls sehr hoch, da diese zu den Meisterschaftsanwärtern zählen.
Hier geht's zu nuScore live 

Weiterhin spielen am Samstag in Wunsiedel:
C-Jugend (m): HSG Fichtelgebirge – SG Marktleuthen/Niederlamitz (12:15 Uhr) Hier geht's zu nuScore live 
Herren III: HSG 2020 Fichtelgebirge – TSV Hof 1861 (18:30 Uhr) Hier geht's zu nuScore live 

Ebenfalls am Sonntag spielt in Wunsiedel:
B-Jugend (m): HSG Fichtelgebirge – SG Kunstadt/Weidhausen (13:00 Uhr) Hier geht's zu nuScore live 

Hinweis - Es gilt die 3G+ Regel:
Zuschauer, die nicht geimpft oder genesen sind, brauchen zwingend einen PCR-Test. Ein Schnelltest genügt nicht. Für Jugendliche gilt die 3G-Normalversion.

21 10 08 Parkplatz

Der Zugang zur Sporthalle in Wunsiedel ist an der Westseite/Hallenbadseite. Der zuletzt benutzte Osteingang ist geschlossen.

Bericht: Walter Lenhard

Drucken