• Logo der HSG-Fichtelgebirge und Fotos der Mannschaften

Vorbericht zum Spieltag am 16.10.11

Zwei Spiele, zwei Siege, besser konnte der Start der ersten Herrenmannschaft der HSG Fichtelgebirge in der Handballbezirksoberliga nicht sein. Es lief zwar nicht immer alles nach Wunsch, aber zum richtigen Zeitpunkt waren die Jungs von Coach Markus Depolt hellwach und schickten die Gegner auf die Verliererstraße.

Diese weiße Weste will man auch am Sonntag, Anwurf 15 Uhr, beim ASV Pegnitz verteidigen. Pegnitz, mit einem Heimsieg und einer Auswärtsniederlage auf dem Punktkonto, hat sich vorgenommen, in dieser Saison nicht nur Punktelieferant zu sein, sondern auch wichtige Zähler in eigener Halle zu holen. Obwohl die HSG favorisiert in diese Partie geht, sollte der ASV nicht unterschätzt werden, da der Gastgeber ebenfalls das Konterspiel bevorzugt und sicherlich stärker als in der zurückliegenden Saison auftreten wird. Deshalb muss die HSG Fichtelgebirge von Beginn an ihr wahres Gesicht zeigen und mit spielerischen Mittel so clever auftreten, dass dem ASV schon frühzeitig der Wind aus den Segeln genommen wird. Die Zeichen für dieses Vorhaben stehen gut, denn die HSG kann in Bestbesetzung antreten.

HSG Fichtelgebirge: Rieß, Bauer, Schelter – Hartmann, Fischer, Birner, St. Tröger, Flasche, Schöffel, Klekner, Burger, Bralic, M. Tröger, Wippenbeck, Berger

Bei den Damen läuft die zweite Bayernligasaison überhaupt nicht wunschgemäß. Dauerverletzte, ein schweres Anfangsprogramm und am Sonntag, Anwurf 14:30 Uhr, steht ein weiterer schwerer Brocken ins Haus.

Die Reise führt nach Mittelfranken zum Tabellendritten TS Herzogenaurach. „Keine Frage, mehr als eine gute Figur abgeben und nicht unter die Räder kommen kann nur unser Ziel sein", so HSG-Coach Josef Hermanek, der derzeit nicht zu beneiden ist. Die Herzogenauracher zählen diesmal mit zu den Meisterschaftsfavoriten und hatten gegen die HSG Fichtelgebirge, die momentan den elften Tabellenplatz einnimmt, am Ende meistens die Nase vorn.

HSG Fichtelgebirge: Faltenbacher, Remzova – Hermankova, T. Lenhard, Wölfel, Kraus, Späthling, U. Zeitler, Mulkey, N. Schiller, J. Schiller, K. Lenhard, Weigel

Weiter spielen am Sonntag:
A-Jugend (w): TV Ebern - HSG Fichtelgebirge (14 Uhr)
Herren III:  Pegnitz II - HSG Fichtelgebirge (17 Uhr)

Bericht: Walter Lenhard

Drucken