• Logo der HSG-Fichtelgebirge und Fotos der Mannschaften

Herren

Auf die zweite Sieben kommt es an

Die Landesliga-Handballer der HSG Fichtelgebirge haben sich gut verstärkt. Mit neuer Struktur des Vereins strebt das Herrenteam Richtung Bayernliga.

Zeit ist Geld. Zeit kann aber auch Qualität sein. "Wenn wir besser sein wollen, müssen wir schneller sein" sagt Ulli Weber. Gemeinsam mit Daniel Bralic ist er seit diesem Jahr sportlicher Leiter der Handballer von der HSG Fichtelgebirge. Schneller sein, das hieß für die Beiden: Frühzeitig mit der Planung für die Saison 2018/19 beginnen, die am vergangenen Wochenende gestartet ist. Früher, so Weber, da hätten die Vereinsführungen erst einmal das Ende einer Saison abgewartet, ehe sie daran gingen, die nächste zu planen.

Weiterlesen

Drucken

Herren I: TSV Roßtal - HSG Fichtelgebirge 24:28 (15:13)

Gelungener Saisonstart! ach Anlaufschwierigkeiten feiert die HSG Fichtelgebirge verdienten Auswärtssieg beim Aufsteiger in Roßtal.

Die mit ihrem neuen Spielmacher Petricevic angereisten Fichtelgebirgler wollten die schwarze Serie gegen die Mittelfranken (nur ein Sieg aus drei Spielen) vergessen machen. Doch nach knapp fünf Minuten lag man durch vier Treffer von Schuh und dem ersten Pflichtspieltreffer von Fronk mit 1:4 zurück.

Weiterlesen

Drucken

Herren I: +++ Auswärtssieg +++

So kann man in die Saison starten ?. Unsere Herren setzen sich nach schwacher erster Hälfte am Ende mit 28:24 gegen den TSV Roßtal Handball durch! Nur neun Gegentore in Halbzeit zwei waren Garant für einen verdienten ersten Saisonsieg ? – fantastisch.

Weiterlesen

Drucken

Herren I: Start in die Handball-Landesliga

In drei Stufen bis zur Bayernliga

Die HSG Fichtelgebirge will sich zu einem Spitzenteam entwickeln. Helfen soll ein ganz bekannter Trainer und ein neuer Kreisläufer aus dem Nachbarland. Sie konnten an einem guten Tag jeden Gegner schlagen, an einem schlechten aber auch gegen viele verlieren: Was der HSG Fichtelgebirge jüngst in der Landesliga Nord ein wenig abging, das war die Konstanz. Ändern und ein wahres Spitzenteam formen soll ein alter Bekannter in Marktredwitz und Wunsiedel: Vladimir Haber. Der 69 Jahre alte Tscheche, der bereits in den Spielzeiten 2006/07 und 2016/17 die HSG Fichtelgebirge betreut hat, nimmt nun einen dritten Anlauf. Für zwei Jahre hat ihn die Spielgemeinschaft zunächst verpflichtet, gleichwohl aber das klare Ziel vorgegeben: in drei Stufen, sprich drei Jahren, will das Herrenteam den Sprung in die Bayernliga schaffen. Hinter dieser Zielstellung stehen die neuen sportlichen Leiter Daniel Bralic und Ulli Weber.

Weiterlesen

Drucken