• Logo der HSG-Fichtelgebirge und Fotos der Mannschaften

Herren I: 2. Runde Molten-Cup

Ein Gradmesser für die HSG Fichtelgebirge

Nach einem schweißtreibenden Trainingslager in Nürnberg müssen sich die Handballer der HSG Fichtelgebirge am morgigen Sonntag, Anwurf 14 Uhr, in der zweiten Runde des Molten-Pokals beweisen. Nach dem 23:19-Erfolg gegen Helmbrechts in Runde eins geht die Reise nun nach Roßtal.

Dort trifft das Team auf den SV 08 Auerbach. Die Oberpfälzer, in der Vorsaison noch der dritten Liga zugehörig, mussten aus personellen Gründen den Rückzug antreten, da ein Großteil der Spieler aus privaten oder sportlichen Gründen für diese Saison nicht mehr zur Verfügung steht. Das Team wurde nun in die Landesliga Nord zurückversetzt und zählt in dieser Spielklasse zu den Gegnern der HSG. Deshalb ist dieses Aufeinandertreffen für beide Seiten bereits eine Art Gradmesser. Im zweiten Spiel, Anwurf 12 Uhr, trifft Roßtal (Landesliga) auf den Bayernligisten TV Erlangen-Bruck. Die Sieger aus den beiden Partien spielen um den Gruppensieg und damit den Einzug in die dritte Pokalrunde.

HSG Fichtelgebirge: Broško, Gruber – Hartmann, M. Tröger, Burger, Flasche, Wippenbeck, Bralic, Berger, Strýc, Birner, Hammer, Ruckdäschel.

Bericht: Walter Lenhard

Drucken