• Logo der HSG-Fichtelgebirge und Fotos der Mannschaften

B-Jugend (m): SG Marktleuthen/Niederlamitz - HSG Fichtelgebirge 20:23

Am letzten Ferienwochenende kam es zum Derby zwischen der SG Marktleuthen / Niederlamitz und der HSG Fichtelgebirge.

HSG Fichtelgebirge: Simon Rohr - Stefan Disselberger (5), Luke Archer (3), Tizian Summa (6), Nero Panzer (1), Maximilian Schlitter (3), Jan Baumann (3), Finnley Gruber, Johannes Zeitler (1), Jonas Dittmann, Dennis Neidhardt, Korbinian Rohrmüller (1)

Vom Start weg entwickelte sich ein offenes Spiel, das von den beiden Abwehrreihen bestimmt wurde. In der Anfangsphase dominierte die HSG das Spiel und vor allem Jan Baumann auf der rechten Seite konnte sich mehrfach erfolgreich durchsetzen. Torhüter Simon Rohr entschärfte in dieser Phase oftmals glänzend die Würfe der SG und war ein starker Rückhalt für sein Team.

Beim Stand von 6:8 sorgte das Marktleuthener Zeitnehmer-Duo mit zwei strittigen Entscheidungen für Aufregung und eine doppelte Unterzahl für die HSG. Doch diese zeigte die richtige Reaktion und baute die Führung in Unterzahl auf 7:13 aus. Beim Stand von 9:13 ging es dann in die Kabinen.

Auch nach der Halbzeit begann die HSG gut und traf sofort über den wieder sehr starken Luke Archer und Stefan Disselberger. Die Marktleuthener versuchten jetzt über Manndeckungen das Spiel der HSG zu stören und waren im Angriff immer wieder über ihren besten Werfer Mark Lukic erfolgreich. Die HSG verlor jetzt etwas die Kontrolle und schloss mit überhasteten Aktionen ihre Angriffe ab. So kamen die Marktleuthener wieder zurück ins Spiel und konnten beim Stand von 17:17 sogar erstmals ausgleichen.

Jetzt übernahm Tizian Summa erfolgreich die Verantwortung und kam über schöne Einzelaktionen und einen Siebenmeter zum Torerfolg. Als es beim Stand von 20:21 nochmal knapp zu werden schien, sorgten Luke Archer und Korbinian Rohrmüller für die Entscheidung. Am Ende stand ein verdienter 20:23-Sieg für die HSG, die kämpferisch überzeugen konnte.

Bericht: T. Schlitter

Drucken