• Logo der HSG-Fichtelgebirge und Fotos der Mannschaften

B-Jugend (m): HSG Fichtelgebirge - SG Marktleuthen/Niederlamitz 36:16

In das Derby gegen die SG Marktleuthen/Niederlamitz startete die HSG Fichtelgebirge hoch konzentriert und setzte sofort die ersten Akzente. Mit viel Schwung und schönen Angriffsaktionen überwanden die HSG-Jungs die Marktleuthener Abwehr ein ums andere mal. Besonders Maximilian Schlitter traf in dieser Phase nach belieben und in der Abwehr stand die HSG sicher und kompakt.

HSG Fichtelgebirge: Simon Rohr - Luke Archer (8), Tizian Summa (9), Nero Panzer (1), Maximilian Schlitter (8), Jan Baumann (2), Finnley Gruber (1), Hannes Zeitler (4), Jonas Dittmann (1), Korbinian Rohrmüller (2)
SG Marktleuthen/Niederlamitz: Johann Zißler (0), Nicolas Scheibner (4), Jason Kielmann (1), David Hentschel, Kai Schmutzler, Mark Lukic (8), Peter Giesbrecht (3)

Nach ca. 10 Minuten stellten die Marktleuthener auf doppelte Manndeckung um und versuchten so den Spielfluss der HSG zu stören. Jetzt war es Luke Archer, der geschickt den sich bietenden Raum ausnutze und einige Male erfolgreich abschließen konnte. Aber auch die Außen konnten sich jetzt besser in Szene setzen und mit schönen Einzelaktionen Treffer beisteuern. Einzig der beste Marktleuthener Angreifer Mark Lukic konnte sich immer wieder durchsetzen und schöne Tore erzielen.

Nach der Pause startete die HSG etwas fahrig und unkonzentriert, so dass die Marktleuthener das Ergebnis verbessern konnten. Leichtfertig wurden in dieser Phase auch beste Chancen nicht genutzt oder überhastet abgeschlossen. Mit zunehmender Spielzeit übernahm aber die HSG Fichtelgebirge wieder das Kommando und bestimmte das Spiel. Immer wieder konnte sich der sehr starke Luke Archer durchsetzen oder seine Nebenleute geschickt einsetzen.

So stand am Ende ein deutlicher 36:16-Sieg der HSG-Jungs.

Bericht: T. Schlitter

Drucken